Naturparkgemeinde St. Johann im Saggautal

Tel +43 3455 68 68 0

Mail an die Gemeinde

8453 St. Johann im Saggautal 37

Spatenstich Ressourcenpark Saggautal

Foto von Michaela Lorber Photography & Design

Auf einem Grundstück in unserer Gemeinde erfolgte am 14. September 2020 unter Beisein von LR Hans Seitinger, den Landtagsabgeordneten Gerald Holler und Bernadette Kerschler, den Verantwortlichen der zuständigen Abteilung des Landes Steiermark und des Abfallwirtschaftsverbandes Leibnitz, den Projektsverantwortlichen sowie politischen Vertretern unserer Nachbargemeinden der Spatenstich für den zweiten Ressourcenpark in unserem Bezirk. Der erste Ressourcenpark in Leibnitz wurde im Jänner 2019 eröffnet und erfreut sich reger Frequenz von der Bevölkerung. Das Service der Bürgerinnen und Bürger durch die Anlieferungsmöglichkeit an mindestens 5 Tagen in der Woche (auch am Samstag Vormittag) und die Unterstützung bei der richtigen Abfalltrennung durch geschultes Personal sollen die Wertschöpfung aus unseren Abfallprodukten stark steigern. Die bisherigen Altstoffsammelzentren in den Gemeinden unseres Einzugsgebietes (Arnfels, Gleinstätten, Großklein, Leutschach, Oberhaag und St. Johann i.S.) werden nach Eröffnung (das wird im Juni 2021 sein) einer anderen Nutzung zugeführt. Bei diesem Projekt handelt es sich auch um ein bezirksübergreifendes Vorhaben  – das heißt, dass dieser Ressourcenpark auch den Nachbarn aus dem Bezirk Deutschlandsberg zur Verfügung stehen soll.

 

„Unsere Ressourcenparks machen aus einem ökologischen Problem eine ökonomische Chance. Die hohe Servicequalität für die Bürgerinnen und Bürger verbessert die Recyclingrate und trägt damit wesentlich zu einem sorgsamen Umgang mit unseren wertvollen Rohstoffen bei. Mit dem Spatenstich zum zweiten Ressourcenpark in Leibnitz setzen wir einmal mehr ein starkes Zeichen für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft und gelebte Nachhaltigkeit“, so Landesrat Hans Seitinger.

 

Im Ressourcenpark Saggautal sollen bis zu 80 verschiedene Abfallfraktionen getrennt gesammelt werden. Als zusätzliche Serviceleistung kann ein Kleintransporter zum Selbsttransport online oder telefonisch reserviert und ausgeliehen werden.

 

Der im Saggautal entstehende Gebäudekomplex ist vom Konzept her an den Ressourcenpark Leibnitz optisch und funktionell angelehnt. Bereits gewonnene Erfahrungen im Betrieb von Leibnitz wurden eingearbeitet, so wird zB der Bereich für den Re-Use Shop größer ausfallen. Der Re-Use Shop befindet sich in einem großen Gebäude neben der Sammelhalle. Das Ausladen der Fahrzeuge wird über eine überdachte, geländevertiefte sog. „Sägezahnrampe“ erfolgen. Sowohl die Sägezahnrampe als auch die Sammelhalle/Re-Use-Shop werden von einem zentralen Vorplatz aus erreicht, der den Mittelpunkt des Gesamtkomplexes darstellen wird.

 

Das Gesamtbauvolumen beträgt 1.821.054 Millionen Euro.

"Ich freue mich über die breite Kooperation der 29 Gemeinden des Bezirkes Leibnitz. Das hat Vorbildwirkung und zeigt: Gemeinsam können größere und technisch besser ausgestattete Anlagen betrieben werden. Zusätzlich freut es mich, dass vom gesamten Investitionsvolumen ca. 88 % in unserer Region zur Stärkung der heimischen Wirtschaft verbleiben“, betonte Wolfgang Neubauer, Obmann des AWV Leibnitz

 

Wir freuen uns, dass der Ressourcenpark Saggautal realisiert wird und so ein wertvoller Beitrag für eine effiziente Abfallwirtschaft wie auch zur regionalen Wertschöpfung gleistet werden kann.